Jugendchor Viva Vocina

Mittelstufe: Kinder und Jugendliche 11-16 Jahre
gegründet 1998

img_3377

Der Jugendchor “Viva Vocina” entwickelte sich aus den Grundklassen für Musikerziehung, die Margarita McCarthy an der Städtischen Sing- und Musikschule betreut.

Innerhalb von 10. Jahren ist es Margarita McCarthy gelungen einen lückenlosen Aufbau der Chöre in drei verschiedenen Altersstufen zu schaffen.

Der Jugendchor umfasst 35 Choristen. In wöchentlichen Proben und auf Chorfreizeiten sind neben einer fundierten Stimmbildung und der Erarbeitung der Chorliteratur auch die sozialen Erfahrungen ein wichtiger Bestandteil.

Probenwochenende in Maxhofen

Viva Vocina tritt erfolgreich bei zahlreichen Veranstaltungen zum Beispiel in der Philharmonie in München, dem Carl-Orff Saal, der St. Michael Kirche, dem Dom, dem Sophiensaal und dem Prinzregententheater auf.

Zusammen mit dem Kammerorchester der Städtischen Sing- und Musikschule führte Viva Vocina im Dezember 2001 im Prinzregententheater die Kinderoper “Weihnachtsgans Auguste” von Günter Neubert unter der Leitung von Heinrich Klug auf.

Ebenso wirkte der Jugendchor im Oktober 2002 bei der Opernproduktion “Hänsel und Gretel” (Dirigent Ekkehard Klemm) des Richard-Strauss-Konservatoriums mit, die neben fünf Aufführungen in München auch ein Gastspiel in Kronach gaben.

Im Oktober 2003 wirkte Viva Vocina beim AMJ – Projekt “Komponistinnen und Komponisten schreiben für Kinder- und Jugendchöre”.

Bei den “Tagen der Neuen Chormusik” im Aschaffenburger Staatstheater wurden “Sieben Nonsensgesänge für Jugendchor”, nach Gedichten von Ernst Jandl, vom Komponist Minas Borboudakis mit großem Erfolg uraufgeführt. Die Uraufführung ist vom Berlin Rundfunk aufgezeichnet.

Beide Chöre wirkten sehr aktiv bei dem 175-Jubiläumsjahr der Städt. Sing- und Musikschule mit. Chorkonzert “VIVAVO…” – ist ein sehr großer Erfolg aller Kinder und Jugendlichen geworden.

Oktober 2005 – Teilnahme bei dem Festkonzert 28. Bayerischen Musikschultages in München. Das Konzert ist vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet.

Bei der Festlichen Matinee “20 Jahre Gasteig” 2005 wurde der Auftritt der Kinderchöre ein großartiger Erfolg.

Dezember 2005 – Weihnachtsgeschichte von Ludwig Thoma

Juni 2007 hat Jugendchor Viva Vocina an 4. Erwitter Kinder- und Jugendchorwettbewerb teilgenommen. Die Ergebnisse – “mit sehr gutem Erfolg” und Sonderpreis – “bestes Volkslied”.

   

November 2008 – im Auftrag den Bayerischen Tonkünstlerverbandes hat der Jugendchor Viva Vocina “Miss Muffet and the Snail Hunters” – 6 Lieder nach altenglischen Nyrsery Rhymes von Max Beckschäfer im Gasteig mit großem Erfolg uraufgeführt.

Im Dezember 2008 feierte der Jugendchor Viva Vocina sein 10 – jähriges Jubiläum.

Viva Vocina tritt am Tag der offenen Tür im Rathaus auf und wirkt darüber hinaus bei den Konzerten der Städtischen Sing- und Musikschule in der Philharmonie, in der Black Box, im Kleinen Konzertsaal, im Sophiensaal, im Festsaal, in der St. Michaels Kirche, sowie im Dom zu unserer lieben Frau mit.

Im März 2011 hat der Chor bei der Veranstaltung “Der Gasteig brummt” in der Philharmonie unter dem Titel “Stimmgewitter” erfolgreich einen Gesangsworkshop mit 2.400 Kindern durchgeführt.

Viva Vocina in der Philharmonie

Ein bis zwei Mal im Jahr stehen Chorwochenenden auf dem Plan, welche der intensiven Übung dienen und den Kindern sowohl musikalische als auch soziale Erlebnisse bieten.