25 Jahre Viva Voce

Liebe aktive und ehemalige VivaVo-Sängerinnen und -Sänger,
Liebe Eltern der Chorsängerinnen und – Sänger,
Liebe Konzertbesucher und Freunde des Chores,

Viva Voce feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Es war eine wunderbare, erfüllte und inspirierende Zeit für die vielen Sängerinnen und -Sänger des Chores bis jetzt gewesen. Wir erinnern uns an die schönsten Momente der vergangenen Jahre:

1999 – Preisträger des 3. Erwitter Kinder- und Jugendchorwettbewerbs.
2000 – Konzertreise nach Minsk / Belarus
2001 – Gegenbesuch des Kammerorchesters Sonante der Minsker Musikakademie
2006 – 10 Jahre Viva Voce: Konzertreise nach St. Petersburg / Russland
2007 – “Bridges of songs” Gegenbesuch des Chores des Nekrassov-Kollege
             aus St. Petersburg in München
2008 – Im März Konzertreise nach London, Liverpool / England
2008 – Im Dezember Advents- und Weihnachtskonzerte in Prag / Tschechien
2009 – Konzert 200 Jahre Felix Mendelssohn-Bartholdy
2011 – 15 Jahre Viva Voce: “Meeting of student choires” Internationales Festival und              Konzerte in Blagoevgrad, Sofia / Bulgarien
2011 – Jubiläumskonzert: Peter Schindler “Missa in Jazz”
2012 – Uraufführung Anatoly Kiselev (Moskau) “Pater Noster” zusammen mit dem Chor              der AUBG Blagoevgrad (Johannes Janson vertritt Margarita McCarthy).
2014 – Mitwirkung an der Aufführung der Igor Strawinski “Psalmensymphonie” unter der              Leitung von GMD Tetsurō Ban, Philharmonie Regensburg
2015 – Mitwirkung an der Aufführung Gustav Mahler “2. Sinfonie” unter der Leitung von              Joseph Bastian, Leiter des Abaco-Orchesters.
2016 – 20 Jahre Viva Voce: Jubiläumskonzert in der Musikhochschule München
2017 – “Messe im Kontrast” W. A. Mozart / Bob Chilcott
             Pfarrkirche St. Pankratius, Emmering
2018 – “Messe im Kontrast” G. P. da Palestrina / W. A. Mozart / Bob Chilcott
             Ev. Kapernaumkirche, München
2019 – Aufführung Carl Orff “Carmina Burana” unter der Leitung von Hans Peter Pairott
2021 – 25 Jahre Viva Voce: die von Margarita McCarthy mit dem Chor eingeübte              “Friedensmesse” von Karl Jenkins wird im Jahr 2022 unter der Leitung von              Hans Peter Pairott zusammen mit dem Jugendsinfonieorchester der              Musikschule aufgeführt.

Mehrere CDs sind entstanden:
– Sonante & Viva Voce (Cover, Inhalt)
– Europäische Advents- und Weihnachtslieder (Cover, Inhalt)
– Romantik und Moderne (Inhalt)
– 200 Jahre Felix Mendelssohn-Bartholdy (Cover, Inhalt)
Das Beste aus 20 Jahren Viva Voce

Auf Wiedersehen, Margaritha McCarthy

Alle diese großartigen Projekte wurden möglich dank Visionen, hoher Professionalität und unermüdlicher Arbeit – aber vor Allem dank Ihrer Begeisterung für die Arbeit mit jungen Menschen – der Gründerin und Leiterin der Chöre Margarita McCarthy. Nun ist leider die Zeit gekommen und unsere Chorleiterin verlässt  am Ende des Schuljahres ihren Posten, um in den Ruhestand zu gehen. Damit geht eine Ära zu Ende,
die es verdient, mit einem großen Konzert mit vielen Gästen feierlich verabschiedet zu werden. Wir hoffen im Juli 2021 auf ein Abschiedskonzert.

Viele Sängerinnen und Sänger des Chores haben in diesen Jahren von der Chorleiterin entscheidende Impulse für ihren Lebensweg bekommen. Einige von ihnen sind selber professionelle Musiker geworden, auch weltweit gefeierte Opernstars sind unter den Sprösslingen des Chores. Einige haben bereits ihre Kinder zum Chor gebracht. Es sind Genrationen von Sängerinnen und Sängern von VivaVo-Chören entstanden, die ihre Liebe zur Stimme, zum Gesang, zur Musik weiter tragen.

GÄSTEBUCH

Wir wollen gerne allen ehemaligen und aktiven Sängerinnen und Sängern, allen Eltern und Freunden des Chores hier die Möglichkeit geben, ihre Erinnerungen und die Worte, die sie an die Chorleiterin zu ihrem Abschied in den Ruhestand richten möchten, hier zu hinterlassen.

Bitte schreibe/n Sie uns:
– Deinen/Ihren Namen (den Vornamen und aus Datenschutzgründen nur den ersten    Buchstaben des Nachnamens)
– Hast Du oder hat Ihr Kind in in einem der VivaVo-Chöre: Kinderchor Viva Vocinella,    Jugenchor Viva Vocina, Vocalensemble VivaLaVoce, Kammerchor Viva Voce,     gesungen? Vielleicht in mehreren Chorstufen? In welchen Jahren?
– Was hat der Chor und das Singen für dich, Sie oder ihr Kind bedeutet?
– Wodurch zeichnet sich Margarita McCarthy und ihre Arbeit deiner/Ihrer Meinung nach    aus?

Margarita McCarthys Wunsch ist es, ein Buch über die 25 Jahre VivaVo-Chöre an der Städtischen Sing- und Musikschule München zu schreiben. Deine/Ihre Aussagen werden sicherlich dabei helfen!

Vielen Dank!

Wir freuen uns über Ihre/deine Nachricht!

 
 
 
 
Danke!
6 Einträge
Chorkind Marius R. Chorkind Marius R. schrieb am 23. Juni 2021 um 5:22 pm
Liebe Margarita Mc Carthy, schön das es solche Menschen gibt, die mit einem so grossen Angagement, Klein und Groß für die Musik begeistern können. Marius war von September 2002 bis 2007 im Kinderchor Viva Vocinella. Marius und wir als Eltern denken gerne an diese schöne Zeit zurück. Konzerte am Bogenhausener Kirchplatz, Fagana-Halle, am Gasteig und das Internationale Chorkonzert "Bridges of Song" welches so schön war, um nur einige zu nennen. Sehr schön war der Chorwettbewerb in Erwitte. Marius und Cornelius wohnten dort bei einer sehr netten Familie. Marius beendete seine Chorlaufbahn 2007, was wir als Eltern sehr bedauerten, da ich selbst 10 Jahre in einem Chor gesungen habe. Liebe Margarita Mc Carthy wir wünschen Ihnen und Ihrem Mann einen wunderschönen Ruhestand mit weiterhin viel Liebe für die Musik. Kerstin, Fred und Marius R.
Valentina Sachs Valentina Sachs schrieb am 22. Juni 2021 um 1:44 pm
Vielen Dank für die tollen 2 Jahre und die Möglichkeit bei den fantastischen Konzerten teilzunehmen! Das Erlebnis auf dem Rathausbalkon zu singen werde ich niemals vergessen! Ich wünsche Ihnen alles Gute Ihre Valentina
Renate Ö Renate Ö schrieb am 22. Juni 2021 um 12:05 pm
Liebe Margarita, als der „Freundeskreis der Städt. Sing- und Musikschule“ 1995 gegründet wurde, war Ihr Name bereits in aller Munde. „Singen ist das Fundament zur Music in allen Dingen….(Telemann). Genau dies war Ihre Aufgabe und Herr Winstel hatte die Beste für diesen neuen Bereich gefunden. Die Erinnerungen überwältigen mich, wir sind eine lange Zeit gemeinsam einen Weg gegangen, der immer die Förderung der jungen Sängerinnen und Sänger im Sinne hatte. Sie, liebe Margarita, als ein Geschenk für die Qualität der Ausbildung, ich als Ehrenamtliche, die versuchte, finanzielle Lücken zu schließen. Am Anfang war die Weihnachtsfeier bei Baron Finck in seiner Kapelle, als Sie mit dem Chor dort für die Finck Familie singen durften, der Verein erhielt eine Spende von DM 1.000,--. Dann der Höhepunkt meiner ehrenamtlichen Arbeit, die „Weihnachtsgans Auguste“ im Prinzregententheater 2001, der garantierte Erfolg durch Ihre großartige Chorarbeit. Ihre Konzerte, die ich alle erleben durfte, die Gründung der weiteren Chöre, die wohlverdienten Preise. Die Karrieren, die durch die Grundlage Ihrer Arbeit, ihren Lauf nahmen, alles unvergesslich und wunderbar. Dafür danke ich Ihnen von ganzem Herzen. Alles Gute für Ihre Unruhezeit, denn eines ist klar, wenn man sein Leben der Musik verschrieben hat, dann ist es nicht vorbei mit dem Ende der Berufszeit, manchmal geht es dann erst richtig los. Bleiben Sie gesund und bleiben Sie mir verbunden. Ihre Renate Öfner
Wolfgang R. Wolfgang R. schrieb am 18. Juni 2021 um 5:54 pm
Liebe Margarita, als Fast-30-Jähriger und dementsprechend noch nicht voll gereifter Mann war ich in deinen Erwachsenen-Chor eingetreten und durfte neben vielen beinahe schon unbeschreiblich schönen Erfahrungen auch etwas für mein Leben mitnehmen, eben das, was Pädagogik in und mit der Musik so alles bewirken kann. Menschlich habe ich mich bei dir und im Chor insgesamt von Anfang an und bis zu meinem von mir gewünschten Austritt voll angenommen gefühlt und ich kann dir gar nicht genug danken solch eine Möglichkeit gehabt zu haben, durch sehr viele Hochs (und so manches kleinere Tief) im Chor teilhaben zu können und daraus so viel für mich persönlich mitnehmen zu können. In Verbundenheit zu VIVAVO, Dein Wolfgang
Martin H. Martin H. schrieb am 13. Juni 2021 um 2:23 pm
Liebe Margarita, vor über 10 Jahren hat mir ein Kamerad aus dem Schulchor angeboten, mich "mal in seinen Chor Viva Voce mitzunehmen". Ich war neugierig und auf der Suche nach einem netten Chor mit abwechslungsreichem Repertoire. Gefunden habe ich Freundschaften fürs Leben, Ohrwürmer, die mich jedes mal zum Lächeln bringen und Melodien, die meine Seele berühren und mich an unvergessliche Momente in Deinem Chor erinnern. Unter Deiner Leitung singen zu dürfen, war für mich eine Ehre, für die ich sehr dankbar bin - für den Ruhestand Dir nun viel Zeit, dem Gesang der Vögel im Garten zuzuhören und alles erdenklich Gute! Dein Martin
Anna V. Anna V. schrieb am 10. Juni 2021 um 9:43 pm
Liebe Margarita, liebe VivaVo-Sängerinnen und -Sänger, liebe Eltern, liebe Besucher der Webseite, Hiermit eröffne ich feierlich dieses Gästebuch 🙂 Ich habe von 1995 bis 2010 bei Margarita McCarthy in Viva Voce im Alt gesungen, danach aber noch weiter Projekte mitgemacht (Bulgarien, Missa in Jazz, Pater Noster, Jubiläumskonzert), weil ich vom Chor einfach nicht lassen konnte, obwohl ich dann schon in einer anderen Stadt lebte. Und immer noch bin ich Margarita und dem Chor verbunden und führe als Webmasterin diese Homepage. Man kann also sagen, Viva Voce hat mich ganz schön gepackt 🙂 Ich durfte in dem Chor wachsen, zur Solistin werden, habe von Margarita ganz entscheidende Impulse für mein Leben mitgenommen. Später habe ich Gesang und Gesangspädagogik studiert und bin mittlerweile selber Leiterin von drei Chören. Liebe Margarita, du bist mit uns einen weiten Weg gegangen, hast uns herausgefordert und gefördert, hast aus uns alles herausgeholt, warst nie mit halben Sachen zufrieden. Hast uns aber immer nach den Konzerten gelobt und hast mit uns wunderbar gefeiert. Wir haben so viel gelacht zusammen! Die Musik war dir aber immer sehr ernst. Ich habe bei dir die schönstes Stücke kennengelernt, die ich immer noch wie einen Schatz hüte, und ab und zu kann ich zu diesem Schatz greifen, um die Stücke meinen Chören beizubringen. Du hast mein Leben bereichert und mir Mut gemacht, mein Leben mit der Musik zu leben. Ich danke dir sehr für alle diese schönen Jahre und für alles, was noch daraus in Zukunft wachsen will! Genieße deinen Ruhestand! ❤🎵 Deine Anna.