Viva Voce

Oberstufe (junge Erwachsene, 17-30 Jahre)
gegründet 1996

Hörproben

Felix Mendelssohn Bartholdy: Herr, nun lässest Du Deinen Diener in Frieden fahren

György Orbán: Mundi renovatio

Sergei Rachmaninov: Bogorodize dewo radujsja

Romuald Twardowski: Alleluja

James Moore: An Irish Blessing

Der gemischte Chor Viva Voce wurde 1996 von seiner Leiterin Margarita McCarthy gegründet und besteht aus rund 30 Mitgliedern, meist Studenten der Ludwig-Maximilians-Universität München, sowie Schülern der Kollegstufen, Zivildienstleistenden und jungen Berufstätigen.

Der Chor interpretiert Werke geistlicher, aber auch weltlicher Musik aller Epochen und Stile der europäischen Kultur, von gregorianischem Choral und Vokalpolyphonie, über klassische Werke der Chorliteratur bis hin zu Volksliedbearbeitungen und Werken zeitgenössischer Komponisten.

Seit 15 Jahren leitet Margarita McCarthy die Gesangsklasse, die zum großen Teil aus Mitgliedern des Chores besteht. Dadurch ist der Chor in der Lage, auch als selbständiger Männer- oder Frauenchor aufzutreten, bei Bedarf auch solistische Ensembles in unterschiedlicher Besetzung zu bilden.

Im Frühjahr 2002, bei den Vorbereitungen eines Faschingskonzertes der Städt. Sing- und Musikschule, bildete sich ein Männervokalensemble, der das Publikum mit den Liedern der “Comedian Harmonists” begeisterte. So sind “Die Nostalphoniker” aus dem Chor Viva Voce herausgewachsen.

Die herausragenden musikalischen Fähigkeiten und hohen Qualitätsansprüche des Chores stellen die jungen Sängerinnen und Sänger immer wieder vor neue Herausforderungen. Ein wesentlicher Bestandteil erfolgreicher Zusammenarbeit ist die Planung jährlicher Chorfreizeiten, -wochenenden und Zusatzproben.

Das Konzertleben des Chores Viva Voce ist mit ca. 6-8 Auftritten im Jahr sehr aktiv gestaltet.

Das Motto der Chorleiterin “Musik vereinigt die Nationen” hat die Entwicklung des Chores in den 15 Jahren seines Bestehens geprägt. Dazu gehört die internationale Konzertreise nach Minsk, Weißrussland (2000) und der Gegenbesuch des Kammerorchesters “Sonante” der Universität Minsk (2001). Dieses Projekt wurde vom Deutschen Musikrat begrüßt und finanziell unterstützt, denn die Gelegenheit, die Menschen, ihre Mentalität und deren Gastfreundschaft kennen und genießen zu lernen, Freundschaften zu schließen, und damit einen kleinen Teil zur deutsch-weißrussischen Freundschaft beizutragen, ist im Sinn des Weltfriedens wichtig (Pressestimmen).

Zum 10-Jährigen Jubiläum des Chores fand vom 16.04 bis 23.04.2006 eine Konzertreise nach St. Petersburg, Russland statt. Weitere Reisen wurden 2008 nach Liverpool und Prag unternommen.

Zum 15-jährigen Jubiläum nahm der Kammerchor am 7. Internationalen Chortreffen an der Amerikanischen Universität in Blagoevgrad/Bulgarien teil. Der Gegenbesuch erfolgte im April 2012. Außerdem sah das Jubiläumsjahr zwei erfolgreiche Aufführungen der Missa in Jazz von Peter Schindler.

Der Chor ist Mitglied im Arbeitskreis für Musik in der Jugend (AMJ) und in der International Federation of Choral Music (IFCM).